Leipzig

Euer vertrauenswürdiges Leitmedium aus Leipzig-Ost, diesmal mit Marie Gamillscheg.
Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr

//

Wir freuen uns riesig, dass Marie Gamillscheg den Weg von Berlin nach Leipzig auf sich nehmen wird, um hier beispielsweise aus Ihrem Roman „Alles was glänzt“ (https://bit.ly/2E0ISEh) zu lesen.
Im Anschluss wird genügend Zeit bleiben über Berge, Dörfer, Stein und Buch zu sprechen, begleitet und gerahmt von einem feinen Trio, welchem hier in Kürze auch namentlich Tribut gezahlt werden darf.

//

Marie Gamillscheg, 1992 in Graz geboren, lebt und arbeitet in Berlin. Mehrere Preise und Stipendien u.a. Literaturförderungspreis der Stadt Graz, Arbeitsstipendium des Berliner Senats und Aufenthaltsstipendien in Lviv (Ukraine) und Paliano (Italien). 2018 Rotahorn-Literaturpreis.
Ihr Debütroman „Alles was glänzt“ (2018, Luchterhand Literaturverlag) stand u.a. auf der Shortlist für den Aspekte-und den Rauriser Literaturpreis und wurde mit dem Debütpreis des Österreichischen Buchpreises 2018 ausgezeichnet.

//

Hinweis: Die Warte lebt von ihren Mitgliedern. Wir möchten Kultur unabhängig davon fördern, wie mehrheitsfähig diese ist und der Launen öffentlicher Gelder. Ihr könnt uns auf Dauer mit einer Mitgliedschaft unterstützen oder für 31 Tage temporär teilhaben.
Mehr dazu findet ihr unter: https://wfkd.org/mitglied-werden.html